Das Waldviertel - Die Vielfalt im Norden Niederösterreichs

Das Waldviertel – die raue Schönheit unter den niederösterreichischen Regionen – präsentiert sich sehr unberührt, abwechslungsreich und gesund.

Natürlich besitzt das Waldviertel – nomen est omen – ausgedehnte Wälder. Aber Waldviertel, das bedeutet auch: satte grüne Wiesen, kristallklare Flüsse, idyllische Hochmoore sowie malerische Heidelandschaften mit riesigen, verwunschen wirkenden Granitformationen. Das Waldviertel hat sich bis in die Gegenwart hinein eine wunderbare Ursprünglichkeit bewahren können. Die Natur erscheint hier unberührter, die Landschaft stiller, kräftiger, gleichzeitig auch geheimnisvoller. Im Nationalpark Thayatal, im Naturpark Blockheide, im Heidenreichsteiner Moor und an vielen anderen Plätzen begegnet man ergreifenden Naturszenerien und kann nachvollziehen, warum das Waldviertel als eine der gesündesten Regionen Österreichs gilt.

Das Gesundheitsviertel
Gesund ist das Waldviertel aber nicht nur der intakten Umwelt wegen. Das leichte Reizklima mit kühlen Tagen und warmen Nächten hat zahlreiche Gesundheitsbetriebe angelockt. Zum anderen lässt sich im Waldviertel auch der menschliche Bewegungsdrang auf alle möglichen gesunden Arten ausleben. Radfahrer können bei stundenlangen Touren Stress ab- und Fitness aufbauen. Geradezu vorbildlich hat man sich im Waldviertel der Mountainbiker angenommen: Im weitläufigsten Streckennetz Österreichs verlaufen 90 Routen mit einer Gesamtlänge von über 2.000 Kilometern. Erwandern Sie den sonnigen Süden und erklimmen Sie unsere höchsten Berge, erradeln Sie unsere Weinberge und den Naturpark Kamptal-Schönberg. Tauchen Sie ein ins kühle Nass der Kampseen, besichtigen Sie das einzigartige Amethystvorkommen in Maissau, erkunden Sie die unzähligen Schlösser, Burgen, Stifte & Ruinen des Waldviertels. Oder staunen Sie über die riesigen Wackelsteine, schmecken Sie die Natur in den Gustostückerln, genießen Sie Kamptaler Weine und Waldviertler Biere, spüren Sie die Kraft der Natur und lassen Sie sich ein… auf die Echtheit!

Gesundheitsgärten Gars
Willi Dungls grünes Erbe - ein Mann, der Österreichs Gesundheitsbewusstsein nachhaltig verändert hat. Und ein Ort, der seinem Pioniergeist und seinen Pioniertaten Tribut zollt: zwischen Pandabären, Kräuterbrunnen und Naturapotheke wird Willi Dungls Philosophie nicht nur auf höchstem medizinischen Niveau praktiziert – sondern für Besucher auch erlebbar.
Kleine und große, historische und völlig neue Gärten, vom historischen Kurpark bis zum asiatisch inspirierten Park des Chinazentrums bieten vielfältige Spazier-, Aktiv- und Ruhewege. Über den ganzen Ort verteilt, finden sich kleine Garteninseln – von der Erholungszone am Kamp mit Kneippweg und Aromasitzbänken, dem „Weg der Bewegung” über die Qi Gong-Insel bis zur „Apotheke am Wegesrand” hinauf zur Ruine Gars.
Öffnungszeiten: 
ganzjährig    /  Führungen jeden Donnerstag ab 16 Uhr nach Voranmeldung oder individueller Vereinbarung.
 

Naturpark Kamptal-Schönberg

Die markantesten Landschaftstypen in diesem Naturpark, der sich über 25 km² erstreckt, sind die Flusslandschaften des Kampes, die Westhänge des Manhartsberges und die gebietsprägenden Weingärten. Ein Wein-, ein Wald- und ein Flusslehrpfad informieren über die Besonderheiten dieses Gebiets.
 
 
Für Abenteurer & Sportler! 
Bewegung spüren und sportlich die Natur entdecken. Hier im Waldviertel wird die Natur zur Sportarena. Die frische, klare Luft und die nordische Landschaft machen richtig Lust auf Bewegung in der Natur. Wildromantisch und gar nicht gefährlich ist das Kanu wandern von Kamegg bis Rosenburg. Wer das „Schöne Spiel“ einmal ausprobieren möchte, der ist im Golfclub Herrensee beim Golfschnuppern richtig. Oder möchten Sie die Region per pedes erkunden, dann wandern Sie unbeschwert durch die Wanderregion Südliches Waldviertel. 
Stausee bei Ottenstein