Das Wander-Dorado

Vor allem Wanderer finden im Waldviertel die wahre Erfüllung. Der hügelige Süden des Waldviertels mit dem größten geschlossenen Waldgebiet Österreichs gilt als Wanderregion par excellence. Ein Stück weiter nördlich, im zentralen Waldviertel, führt ein dicht gewobenes Wandernetz zu duftenden Kräuterwiesen am dunklen Waldrand, Bauerngärten in kleinen, gewachsenen Dörfern, romantischen Städten, Ruinen und Burgen aus dem Mittelalter oder zu prachtvollen Stiften wie jenen bei Zwettl oder Altenburg.

 

Das Waldviertel zum Erwandern!

„Wer geht – sieht, hört, riecht und fühlt mehr vom Land!“, dieses Zitat des Fotografen und leidenschaftlichen Waldviertel-Wanderers Reinhard Mandl bringt es auf den Punkt: Wandern ist ein Klassiker und die beste Methode, Land und Leuten näher zu kommen. Die Kombination aus Landschaftsvielfalt, Kulturgütern und kulinarischem Angebot bietet die ideale Voraussetzung für faszinierende Naturerlebnisse und die sind im Südlichen Waldviertel in besonderer Fülle vorhanden.

Wandern im Herzen des Waldviertels

"Ausgezeichnetes" Wandergebiet!   Das Waldviertel hat sich als Wanderregion etabliert. Als erste Region Österreichs wurde dem Südlichen Waldviertel das Österreichische Wandergütesiegel verliehen.

Das bedeutet: Genussvolle Möglichkeiten ohne Ende, eine Region für sich zu erobern! In diesen Abschnitten des Waldviertels wandern Sie meist auf gemächliche Art, die An- und Abstiege sind eher sanft und gering. Dafür können die Streifzüge umso ausschweifender und gedehnter gestaltet werden. Die Schönheit dieser Landschaft findet sich in all Ihren Details wie:

Duftende Kräuterwiesen am dunklen Waldrand, Bauerngärten in kleinen, gewachsenen Dörfern, Flüsse und Bäche, in denen das bernsteinfarbene Wasser über die Granitblöcke sprudelt, Ruinen und Burgen aus dem Mittelalter, Stifte und ehemalige Klöster, blühende Mohnfelder, Aussichtswarten und Kraftplätze, um neue Energien zu tanken!

Nordic Walking Routen